13.11.2016

Gewinner "Goldene Feder" 2016

Goldene Feder 2016

Der Gewinner "Goldene Feder 2016" ist

Sebastian Hage-Packhäuser

Sein Werk "POLYCHROM" hat uns restlos überzeugt.

Herzlichen Glückwunsch!



Dr. Sebastian Hage-Packhäuser, geb. 1981, hat sich schon früh mit der Sprache beschäftigt und versucht sich darin zurechtzufinden. Er studierte Mathematik und Physik. Er beschäftigt sich mit Lyrik in dem Bestreben, dem Schreiben selbst, doch auch der Welt, in der er lebt, in irgendeiner Weise auf die Spur zu kommen. 2014 erhielt er für einige ausgewählte Werke den Wiener Werkstattpreis (Anerkennungspreis). 2015 gewann er ebenfalls die "Goldene Feder" des Sperling-Verlages. Viele seiner Werke sind bereits in Anthologien veröffentlicht.

09.11.2016

Goldene Feder 2016 - Platz 2

Goldene Feder 2016

Wir gratulieren Sigune Schnabel herzlich zum 2. Platz

Ihr Werk "Als das Glück noch rot war" 
hat uns überzeugt.


Sigune Schnabel wurde 1981 in Filderstadt geboren. Sie studierte in Düsseldorf Literaturübersetzen und arbeitet heute als Projektmanagerin. 
Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Literaturmagazinen und Anthologien erhielt die Lyrikerin Preise beim 5. Brüggener Literaturherbst 2014, beim Badener Lyrikbewerb zeilen.lauf 2015, beim Kempener Literaturwettbewerb 2015 und war Siegerin des Wettbewerbs von Lyrik in Köln 2016.

Sigune Schnabel hat eine unglaublich feine Beobachtungsgabe und versteht es ihre Eindrücke perfekt lyrisch zu verarbeiten. Dabei jongliert sie mit Tiefsinn, und dennoch auf verständliche Weise, mit der Sprache. Mehr von Sigune Schnabel und ihrer Lyrik kann man auf ihrer Homepage Worte und Leerstellen lesen.